Erst Licht, dann Strom, dann Emotion | Urbex & Sport Fotoblog by dsgk

Beiträge mit Schlagwort “Geheimnis

Eine Reise griechischer Ereignisse – Helios darf nicht auf den Olymp, darum fährt er nach Hause (Tag 4/3)

Es mag doof klingen, doch wer die ganzen Gebäude in ihrem (mutmaßlichen) Originalzustand sehen möchte, sollte mal das Computerspiel ‚Assassin‘s Creed Odyssey‘ begutachten. In einer schicken, nicht gänzlich realistischen Grafik, spielt man einen Nachkommen von Leonidas, König von Spartaaaaaa! und erkundet Griechenland. Da Athen auch schon vor 2500 Jahren ein nicht unwichtiger Ort war, hat es dieser und seine Historischen Gebäude auf in das Spiel geschafft. Der Einfachheit halber verlinke ich hier mal ein Video, das original und rekonstruierte Orte gegenüberstellt. [Youtube]

Und wenn das hier schon so nach Werbung klingt, möchte ich allen Mythologieinteressierten nach die Dokureihe ‚Die großen Mythen: Staffel 1‘ auf AmazonPrime empfehlen, die eher ein Hörbuch mit Visualisierung ist. [AmazonPrimeVideo]

So ist es mitunter sehr verwunderlich, verstörend oder eben auch belustigend was die Götter so anstellen. Und so erinnern wir uns noch heute daran, wie Athene durch einen Hammerschlag des Hephaistos aus dem Kopf des Zeus ‚geboren‘ wurde, als erwachsene Frau in voller Kriegsmontur. Oder wie Hermes aus einer Schildkröte und den Gedärmen einer Kuh die erste Lyra gebaut hat. Oder wie Dionysos den König von Theben, Pentheus, von seiner eignen Mutter ermorden ließ (die, um Sie in Schutz zu nehmen, durch einen Zauber geblendet war und ihren Sohn nicht erkannte).

So endet die Reise griechischer Ereignisse ganz ohne Sirtaki, ohne die Geschichte von Kölsch-Stangen voll Ouzo, ohne unzählige Mücken, Ohne Plastiktüten zu denen es freundlicherweise noch eine Plastiktüte dazu gibt und ohne die Geschichte vom einem ARTE Kamerateam, dass die Griechisch-Deutsche Freundschaft aufarbeitet, wollte, dass wir durch das Kamerabild laufen und die Reportage irgendwann im Februar 2019 sendet. Es ist geschafft. Hier geht es zum gesamten Album. Auf Bald. [Gesamtes Album]


Eine Reise griechischer Ereignisse – Am Anfang war nichts

Einst war Gaja, die Mutter Erde. Sie gebar Titanen, Kyklopen, Giganten und so Typen mit einhundert Armen. Der Titan Chronos ist der Vater der meisten bekannten griechischen Götter. Zeus, der Herrscher des Olymps und letztes Kind von Chronos, tötete seinen eigenen Vater, um ein gerechterer Herrscher über die Welt zu werden, als es sein Tyrann von Vater war. Doch die Welt war leer. So beauftragte Zeus seinen Bruder Hephaistos, Schmied der Götter, damit, ihm etwas zur Unterhaltung zu schmieden. Hephaistos überlegte lange. Dann kam ihm die Idee etwas wie die Tiere zu erschaffen, nur nach dem Abbild der Götter selbst, aufrecht auf zwei Beinen stehend und weniger behaart als die Tiere, die Griechen.

Die Griechen sind mit unter schon ein unterhaltsames Völkchen. Einige sind sportliche Autofahrer, andere Schimpfen in der Nacht über das, was ihnen vor die Augen kommt. Bei Letzterem darf der Anteil des Wortes ‚Malakka‘ nicht weniger als 50% aller ausgesprochenen Worte ausmachen. Und viele Griechen, hier im Besonderen Athener, sind SEHR Freundlich, hilfsbereit, wie auch der englischen Sprache mächtig.

Junge Griechen sind im Übrigen stolz wie Bolle, sollten sie bei der Militärparade am ‚Sage nein‘-Tag mitlaufen dürfen. Dieser Tag wird gefeiert, weil sich Griechenland einst Mussolinis Forderung widersetzte Bereiche des Landes als strategische Stützpunkte zu nutzen. Als Reaktion auf dieses ‚Nein!‘ konnte Mussolini zwar nichts ausrichten, aber die Deutschen griffen den Italienern unter die Arme und schon war Griechenland am 2. Weltkrieg beteiligt.

Früher haben die Menschen die Götter belustigt, heute belustigen uns Menschen die Götter. Darum flogen wir Ende Oktober für drei Tage nicht zum Olymp, sondern nach Athen, um uns zu belustigen, Fotos zu schießen, Bier, Wein und Ouzo zu trinken und gut zu essen. Weil man auch nicht alle Tage nach Athen reist, haben wir keine Zeit vergeudet, wodurch viele Fotos entstanden. Daher komme ich nicht drum herum diese Reise in mehrere Beiträge aufzuteilen. Euch erwarten Tipps, Lebensweisheiten, Geheimnisse und Phantastisches. Die Fotos sind schon fertig und vorzeigbar. Daher wird die Reise auch Schlag auf Schlag abgearbeitet, lange Pausen wird es nicht geben!