Erst Licht, dann Strom, dann Emotion | Urbex & Sport Fotoblog by dsgk

Beiträge mit Schlagwort “Buddy

Roller Derby! – 1, 2, 3, Bout

Nach längerer Pause ist es wieder soweit, ihr bekommt neue Bilder zu sehen. Durch den „BuddyBlog SL-Punkt: Roller Derby! – 1. Bout für Hannover“ habt ihr vor einer Weile erfahren, dass ich nach Hannover zum ersten heimischen Bout der Demolition Derby Dolls eingeladen wurde. Die dort entstandenen Fotos habe ich endlich fertig und blogreif gemacht.

Da Roller Derby noch immer sehr unbekannt ist, haben die DDD einen kleinen Flyer gemacht, der die wichtigsten Punkte enthält. Wem das einfache Regelwerk noch immer spanisch vorkommt, der sollte mal ein Roller Derby besuchen. Ich kann es euch nur wärmstens empfehlen!

Roller Derby - was ist das?

Roller Derby – was ist das?

Gegeneinander angetreten sind die Gastgeberinnen, die Demolition Derby Dolls und aus Münster angereist, die Zombie Rollergirlz. Mir hat es besonders gefallen, dass die Teams sehr sportlich miteinander umgegangen sind, obwohl ein Vollkörperkontaktsport nicht gerade dazu einlädt. Als Zuschauer spürte man den Ehrgeiz den Sieg zu holen, aber auch den Spaß am Sport. Und letztendlich geht es doch nur darum Spaß zu haben. Ich finde es schade, dass dieser Umstand, Spaß zu haben, bei vielen anderen Sportarten und Wettkämpfen total ignoriert wird. Das soll jedoch eine andere Geschichte sein.

Hier habe ich zum zweiten Mal ein Roller Derby fotografiert und es hat weitaus mehr Spaß gemacht als beim ersten Mal. Damals war es zur SportsNow! im Rahmen der ABF Hannover (Februar 2013). Die Bilder waren ein Grauß! Es gab wenig Licht, unschöne Hintergründe, einen schwarzen lichtschluckenden Boden und schnelle Bewegungen. Ich war damals nicht in der Lage ordentliche Bilder zu machen. Doch in der Halle „IGS Stöcken“ war alles besser, auch der Fotograf hinter meiner Kamera.

Mit dem Beeilen hat es ja nicht so ganz geklappt, aber ich bin sicher ihr habt die Zeit auch anders gut verbracht. Alle Fotos gibt es in der Galerie. Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast hier vorbei zu schauen! Bis bald, es steht viel Sport auf dem Plan.


Kurzmitteilung

BuddyBlog SL-Punkt: Roller Derby! – 1. Bout für Hannover

BuddyBlog, das habe ich doch schon mal gelesen? Richtig! Während ich meine Fotos noch nicht einmal in Augenschein genommen habe, hat SL-Punkt sogar schon eine ganze Galerie gebloggt.

Worum geht es hier überhaupt: Am Samstag (22.06.2013) fand der erste heimische Bout der Demolition Derby Dolls in Hannover statt. Sie bezwangen die Zombie Rollergirlz aus Münster und beide Mannschaften, oder eher Frauschaften, zeigten dabei kein Erbarmen mit dem Gegner, oder eher mit der Gegnerin. Wie auch immer…

Schaut euch die Fotos von SL-Punkt an. Er hat es wieder geschafft die besten Momente einzufangen und seine Fotos sind auf jeden Fall sehenswert!

SL-Punkt: Roller Derby! – 1. Bout für Hannover

Photographed by SL-Punkt

Ich beeile mich meine Fotos auch zu sichten und werde euch nicht mehr lange warten lassen. Vielen Dank, dass ihr jetzt schon die Zeit hattet hier vorbei zu schauen und dass ihr auch bei SL-Punkt vorbeischauen werdet! Bis gleich 😀


Die wilden 70er – In Zukunft mehr Vergangenheit

In der letzten Januarwoche und am ersten Februarwochenende 2013 fand die ABF auf dem Hannover Messegelände statt. Gartenmöbel, Outdoor-Jacouzzis (ohne Frauen und Champagner), Wohnmobile und noch mehr Hobby- Gärtner und -Camper Zubehör für Spießer gab es dort zu begucken. Laaaangweilig und für den Otto Normalverbraucher zum Teil eh unerschwinglich. Selbst Currywurst mit Pommes haben 7,50€ gekostet!

Das war jedoch nicht alles was auf dem Messegelände statt fand. Passend zum Messenamen „AB in den Frühling“ (ehemals „Auto, Boot und Freizeit“) gab es in einer Messehalle auch neue und ungewöhnliche Sportarten für den Frühling kennenzulernen. Ich bitte darum weiterzulesen obwohl hier gerade das Wort „Sport“ gefallen ist. Bei der „Sports Now!“ ging es nicht etwa um Blind-Jogging, Funky-Nordic Walking oder Extrem-Kniebeuge. Hier gab es coole Sportarten, Sportarten mit swag und Sportarten mit denen man vor seinen Freunden angeben kann.

Das Angebot reichte dieses Jahr von Parkour, eSkating, Headis, Beach-Rugby bis Slacking, Speedminton und Disc- (bzw. Frisbee-) Golf. Dazu fanden für die Messebesucher auch einige Events statt. Dieser Blogeintrag ist im speziellen einem davon gewidmet, dem RollerDerby.

Was ist das, RollerDerby? Keine Sorge, fast niemand weiß zu diesem Zeitpunkt was das sein soll. Ich dachte zuerst an diese kleinen Aluminium-Klapproller -. Ein Derby beschreibt im Allgeinen folgendes (Wikipedia): Der Begriff Derby […] bezeichnet ein spezielles Ereignis im Mannschaftssport, bei dem zwei meist rivalisierende Sportvereine einer Region aufeinandertreffen.“. Meine Idee sah demnach vor, dass sich dabei zwei Mannschaften mit Alu-Rollern verprügeln. So grandios diese Vorstellung ist, so falsch ist sie auch, denn, RollerDerby ist noch spektakulärer!

RollerDerby: Zwei Mannschaften, bestehend aus je 5 Frauen (>18 Jahre), treffen auf einer Bahn von 30m × 18m Größe aufeinander. Jedes Team könnte sofort beim Rugby oder American Football  antreten, denn, Helm, Ellenbogen-, Handgelenk und Knieschoner sind Pflicht! Vom optischen Standpunkt her werden die Mädels in klischeehaften Motorrad-Rockerkneippen rekrutiert, dazu aber später mehr. Die Teams laufen nicht, sie fahren nicht mit Alu-Rollern oder Fahrrädern und ebenso wenig mit 1200km/h schnellen Raketenautos. Nein, sie fahren mit Rollschuhen! Doch das ist nicht alles. Die „Schiedsrichter“ (diese sind fast ausschließlich männlich), fahren auch mit Rollschuhen. Und das ist noch immer nicht alles. Alle spielbeeinflussenden Gesten, Handzeichen und Bewegungen erinnern unwiderruflich an eine 70 Jahre Rollschuhdisko in der gerade der neuste Titel von ABBA gespielt wird. Man kann nicht anders als beim Zusehen gute Laune zu bekommen 😀

Pro Team gibt es einen Jammer und keinen Ball, der weibliche Jammer macht die Punkte im Spiel. Die vier anderen Frauen sind Blocker und das ist zugleich ihre Aufgabe. Die Vier bilden ein  (engl.) ‚Pack‘. Es versucht also ein Jammer an den ‚feindlichen‘ Blockern vorbeizukommen um damit Punkte zu holen. Die Blocker dürfen, mit zum Teil sehr ruppigen Methoden, den Jammer davon abhalten sie zu überholen. Aber keine Sorge! Obwohl viele der Spielerinnen Piercings im Gesicht tragen gibt es meistens nur blaue Flecken zu beklagen.

Apropos Piercings.  Sie werden nur wegen eines Spiels nicht herausgenommen, warum auch? Sie sollen dem ‚Feind‘ Angst machen, die Gegnerinnen einschüchtern und dazu tragen auch Tattoos bei. Über dem Steiß, auf Oberarmen, im Dekolletee, im Gesicht, auf der Innenseite der Oberschenkel und unter den Fußsohlen. . . . Okay, einiges habe ich mir nur ausgedacht, weil ich nicht alles überprüfen konnte. Das mit dem Gesicht zum Beispiel. Zu meiner Verteidigung muss aber erwähnt werden, dass man(n) nicht im Gesicht nachsehen konnte! Strapse, kaputte Strümpfe, Miniröcke und Hotpants haben einfach zu sehr abgelenkt. Ihr versteht das sicher.

Endlich zum Fotografischen: Ich kann euch 25 unkenntliche Bilder von halbnackten Frauen auf Rollschuhen präsentieren. In der Halle war es so dunkel wie im Elefantenarsch (und ich hatte eine Taschenlampe dabei). ISO auf 6400, Blende aufgerissen und schon kam man auf Belichtungszeiten von 1/40 Sekunde. Der Traum für jeden mit bionisch-stabilisierten Skelett um „Mitzieher“ oder verwackelte Fotos von sich schnell bewegenden und unkenntlichen Farbklecksen zu machen. Es hat viel Spaß gemacht bei dem Derby zuzuschauen, gleichartig hat die schummrige Beleuchtung aber auch alle Euphorie, gute Bilder mitzunehmen, wieder vernichtet. Die Hintergründe, die man in einer Messehalle bekommt, sind, vorsichtig ausgedrückt, absoluter Mist. Mit einer Fotoausrüstung für die man sich gern auch ein Auto, eine Weltreise und eine 20 Sekunden Werbung über Scheidenpilz bei dem TV Sender mit den höchsten Einschaltquoten zur besten Sendezeit (das müsste RTL um etwa 14 Uhr sein)… Wo war ich? Mit einer 20’000 € Ausrüstung oder mehr Talent hätte ich mehr herausholen können.

Warum zeige ich euch die Bilder dann überhaupt und nötige euch mal wieder dazu Texte im Ausmaß einer ganzen Bibel zu lesen? Weils Geils! Immerhin muss ich das alles erst mal schreiben! RollerDerby macht Spaß und die Fotos sollen einen kleinen Eindruck davon vermitteln wie strategische Action aussehen kann.

Was denn jetzt noch? Diese Woche kommen noch die Fotos vom ‚Viva la Skate‘, einem Skateboard Contest – stay tuned.

RollerDerby Team Hannover: Demolition Derby Dolls (auch bei Facebook zu finden) – Danke, es war schön mit euch!

Ich rate euch dazu beim BuddyBlog von SL-Punkt vorbei zu schauen, da es dort nicht so albern zugeht wie hier und die Fotos echt Sahnemäßig gut sind! SL-Punkt hat die spannenden Momente fantastisch eingefangen, für die ich selbst nicht talentiert* genug war.

Zur Galerie geht es von nun an über JEDES einzelne Foto, wie komfortabel und einfach! Viel Spaß und vielen Dank.


BuddyBlog SL-Punkt: 7. Internationales Mountainbike Bundesliga Finale

Kurz und bündig. Hier kommen die Fotos des 7. internationalen Mountainbike Bundesliga Finale, das in Bad Salzdetfurth vom 15. bis 16.09.2012 stattfand.

Moment mal! Das kennen wir doch schon!? Richtig! Jetzt aber gibt es auch Fotos des Events von meinem Kumpel SL-Punkt zu sehen. Gut Ding will Weile haben heißt es. Und es stimmt. Die Fotos, die er uns präsentiert, sind Spitzenklasse! Tolles Licht, spannende Perspektiven und alles was dem Auge schmeichelt. Schaut euch seine Bilder unbedingt mal an! Zu den Fotos bzw. zu seinem Blogeintrag geht es hier lang: SL-Punkt: MTB Bundesliga Finale 2012

Vielen Dank, dass ihr die Zeit hattet hier vorbei zu schauen und dass ihr auch bei SL-Punkt vorbeischauen werdet! Bis zum nächsten Mal.